Pendelleuchten: wo und wie man sie platziert, damit man sie nicht neu anbringen muss

Pendelleuchten sind ein hervorragendes Werkzeug für die Lichtplanung. Eine Vielzahl von Formen, Größen und Schattierungen der modernen Produkte ermöglicht es Ihnen, die besten, am besten geeigneten Optionen für jeden einzelnen Fall zu wählen. Leuchten an Abhängungen sehen als zentrale Beleuchtung in hohen und mittleren Decken schick aus. Darüber hinaus werden sie aktiv zur Akzentbeleuchtung eingesetzt und setzen so die richtigen Akzente im Innenraum.

Wenn Sie sich jedoch für Pendelleuchten entscheiden, sollten Sie deren Eigenschaften bei der Installation berücksichtigen. Die Konstruktion dieser Art von Vorrichtungen erfordert eine sorgfältige Handhabung. Eine lange Stange oder eine flexible Aufhängung vergrößert die Höhe des Produkts erheblich, wodurch das Sicherheitsniveau sinkt. Im Gegensatz zu Einbau- und Deckenmodellen sind sie leicht mit dem Kopf oder den Händen und der Kleidung zu treffen. Das Ergebnis einer unvorsichtigen Bewegung kann alles sein, von einem blauen Fleck an der sichtbarsten Stelle bis zum Fallenlassen der gesamten Konstruktion auf den Kopf.

Basierend auf den Anforderungen der Sicherheit und des Komforts, sollte das Schema der Platzierung von abgehängten Beleuchtungskörpern mit Rücksicht auf die freie Bewegung der Bewohner, ihre Aktivitäten gemacht werden. Beleuchtungskörper sollten im Alltag keine Probleme verursachen. Und vergessen Sie natürlich nicht die Normanforderungen, die für alle Beleuchtungskörper einheitlich sind:

Beleuchtung in der Wohnung

komfortables, ausreichendes Licht
geeignete Konstruktion;
wirtschaftliche und brandschutztechnische Sicherheit.

Deshalb werden wir heute darüber sprechen, wo es am besten ist, Hängesysteme zu installieren, auf welche Nuancen Sie bei der Planung und Auswahl der Modelle achten müssen.

Gründe für die Beliebtheit

Es scheint, dass es am einfachsten ist, auf die Pendelleuchten zugunsten anderer Varianten zu verzichten, wenn Zweifel an ihrer Praktikabilität und Bequemlichkeit bestehen. Das Interesse an ihnen wächst jedoch mit jeder Saison, und die Designer bieten immer mehr neue Möglichkeiten, Pendelleuchten im Innenraum einzusetzen. Was sind die Gründe für diese hingebungsvolle Liebe?

Die Produkte unterscheiden sich durch ein völlig anderes, teilweise phantastisches, Design. Die lange Aufhängung verleiht ihnen ein luftiges Aussehen, sie wirken elegant. Lichtquellen, umrahmt von Lampenschirmen oder Plafonds, einfach in Form von Originallampen, als würden sie in der Schwerelosigkeit schweben.
Pendelleuchten lassen den Innenraum heller und besonderer wirken.
Den Kunden stehen ein- und mehrlampige Produkte zur Verfügung, streng lakonische und phantasievolle, mehrstufige Ausführungen. Es gibt Modelle mit einstellbarer Länge der Aufhängung, eingebauten Dimmern, die die Helligkeit der Beleuchtung dimmen oder erhöhen können. Bequem zu bedienende, schwenkbare Blenden, mit denen Sie den Lichtstrom in die gewünschte Richtung lenken können.

Sie können Aufhängungen an jeder Art von Decke installieren: mehrstufig und abgehängt; gestrichene Deckenplatten; aus Holz, mit Latten, Sperrholz oder Gipskarton verkleidet. Diese Produkte werden für die Installation an abgehängten Decken empfohlen, da die Glühlampen verkohlen und sogar das Tuch in Brand setzen können.
Die Produkte sind in verschiedenen Größen erhältlich, so dass es einfach ist, eine geeignete Option für die zentrale und lokale Beleuchtung zu wählen.
Durch ein durchdachtes Design, bewährte Produktionszyklen sind moderne Pendelleuchten langlebig und absolut sicher, vorausgesetzt, die Regeln des Betriebs werden eingehalten. Auch flexible Schnüre und verstärkte Kabel sind sehr bruchfest, ganz zu schweigen von Metallketten, Seilen und Stäben.
Sie werden je nach Geschmack und gewünschten Eigenschaften ausgewählt. Und dafür müssen Sie genau wissen, wie und in welchem Raum die Pendelleuchte eingesetzt werden soll.

Wie werden Pendelleuchten eingesetzt?

Moderne Innenräume zeichnen sich durch vielfältige, mehrstufige und unterschiedliche Beleuchtungsarten aus. Die Zeiten, in denen sich die Familie mit einer einzelnen Glühbirne an einer Schnur oder der einzigen Glühbirne mit 3-5 Hörnern in der Mitte der Decke begnügte, gehören der Vergangenheit an. Hausbesitzer und Wohnungseigentümer schätzten die einzigartigen Möglichkeiten der Lichtgestaltung, sowie den erhöhten Komfort, den richtig gewählte Beleuchtungskörper bieten. Und hier sind Pendelleuchten außer Konkurrenz. Einer ihrer Hauptvorteile ist ihre Vielseitigkeit. Sie können als Hauptlichtquelle in einem Raum eingesetzt werden. Oder um bestimmte Bereiche, Arbeitsflächen, Teile des Innenraums hervorzuheben. Sie ersetzen perfekt Wandleuchter und Tischlampen, Spot-Beleuchtung. Und wenn es schwierig ist, Beleuchtungskörper verschiedener Typen in einem Design zu finden (es sei denn, es handelt sich um eine spezielle Kollektion eines Herstellers), dann gibt es bei Pendelmodellen keine solchen Probleme.

Kommen wir nun zu konkreten Beispielen.

Die Grundbeleuchtung
Um den Raum mit einer komfortablen Deckenbeleuchtung zu versehen, wählen Sie einen bestimmten Leuchtentyp.

Die Lichtstrahlen sollten in alle Richtungen verteilt werden, auch an der Decke. So werden sie besser gestreut, machen das Licht weicher, ohne harte Schatten und Variationen.
Es sollte entweder ein Produkt für mehrere Lampen sein, oder eine große LED-Lampe. In Mode sind heute auch Gruppenkompositionen aus 3 bis 5 einlampigen Geräten, die in gleicher oder unterschiedlicher Höhe angeordnet sind. Schauen Sie besonders interessant große und kleine Kugeln aus Glas, Netzgewebe oder Draht, Ranken. Oft werden sie in eigenartigen Trauben gesammelt, die lebhaft an fremdartig leuchtende Beeren erinnern. Dabei kann die Form der Plafonds sehr unterschiedlich sein, von der üblichen „Untertasse“ oder einem Kegel bis hin zu einer phantasievollen Abstraktion.

In einer Reihe von stilistischen Trends, wie z. B. dem industriellen Loft, ist es angebracht, Beleuchtungskörper von Retro-Lampen an langen Schnüren zu verwenden. Für solche Produkte sind die Plafonds nicht notwendig, die Leuchtmittel selbst sind eine hervorragende, stimmungsvolle Dekoration.

Die Hauptleuchte wird in der Regel in der Mitte der Decke montiert. Berücksichtigen Sie die Einrichtung des Raumes. Bei Hochschränken mit Mezzanin, Einbauschränken oder Schränken mit Hängeschränken wird von vorne gezählt.

Dies ist jedoch nicht die einzige Option. Wenn der Raum einen komplexen Grundriss hat (Erker, fünfeckige Form oder mehr, abgeschnittene Ecken, Nischen), lang und schmal oder zu groß ist, ist eine Leuchte nicht genug. Außerdem müssen Sie die funktionale Zonierung des Raums berücksichtigen. So ist in der Wohnküche mindestens zwei zentrale Beleuchtungskörper erforderlich – über der Küche und im Erholungsraum. In diesem Fall werden die Produkte in den zentralen Punkten von getrennten Bereichen oder in einer geraden Linie in gleichem Abstand voneinander platziert.

Nach den traditionellen Regeln werden die Abmessungen der Produkte entsprechend der Größe des Raumes gewählt. Es wird angenommen, dass zu große oder zu kleine Lampen unpassend aussehen. Die Berechnung der Abmessungen ist einfach genug:

Der Durchmesser (oder der Abstand zwischen den längsten Elementen des Rahmens und des Plafonds) ist gleich der Summe der Länge und Breite des Raums in Metern, multipliziert mit 10. Beispiel: Das Wohnzimmer ist 6 Meter lang und 5 Meter breit. Daher beträgt der maximal zulässige Durchmesser des Produkts (6 + 5) x 10 = 110 cm;
Die Höhe des Modells sollte nicht mehr als ein Drittel des Abstands vom Boden zur Decke betragen. Bei einer Deckenhöhe von 3 Metern ist also eine Leuchte mit einer Länge von 1 Meter akzeptabel. Für mittlere Werte (2,5-2,7 Meter) wählen Sie eine Modelllänge von nicht mehr als 40-60 cm. Als Standard gilt die Höhe vom Boden bis zum untersten Teil (Pendel, Kante des Plafond, Glühbirne, Kette), die 2-2,2 Meter beträgt. Aber hier gibt es einige Nuancen. Für den Wohnkomfort sollte die Körpergröße des größten Familienmitglieds berücksichtigt werden. Idealerweise sollte eine Person, die unter einem elektrischen Gerät steht, dieses nicht mit erhobenen Händen erreichen.
Moderne Modetrends erlauben den Einsatz von Pendelleuchten mit einem großen Durchmesser auch in kleinen Räumen. In diesem Fall werden sie zu einem stimmungsvollen Akzent, der maximale Aufmerksamkeit erregt. Darüber hinaus bringen solche Produkte die Ober- und Unterseite des Raumes ins Gleichgewicht.

Spotlighting
Pendelleuchten schaffen die perfekte Aufgabe der Lichtzonierung und Hervorhebung bestimmter Bereiche des Innenraums. Wie setzen führende Designer sie ein?

Essecke. Genießen Sie Ihre Lieblingsgerichte am besten mit Akzentbeleuchtung. Weiches, gerichtetes Licht ermöglicht es Ihnen, die servierten Speisen im Detail zu sehen, den Gesprächspartner genau zu verfolgen. Typischerweise wird über dem Tisch eine große Lampe oder eine Gruppe von 2-3 Lampen an langen Aufhängungen platziert. Es ist zulässig, die Lampen auf verschiedene Stufen abzusenken.

Der Abstand von der Tischplatte zum Plafond sollte 70-90 cm betragen. Da die Menschen nicht um den Tisch herumgehen, ist diese Höhe kein Problem. Die Beleuchtung sollte nicht zu stark gewählt werden, mit guter Farbwiedergabe und einem warmen Spektrum. Dies ist eine gute Option für Esszimmer, Wohnküchen und Küchen mit einem separaten Esstisch.

Oberhalb der Bar werden Pendelleuchten in einer Reihe im Abstand von 30-40 cm installiert. Wenn sie sanft geschwungen ist oder in einem Winkel verläuft, ordnen Sie die Beleuchtung entsprechend an. Da dieses Möbelstück die Funktion einer Arbeitsplatte und eines Esstisches übernimmt, werden die unteren Teile der Leuchten auf 60-70 cm abgesenkt. Dies garantiert eine gute Ausleuchtung des Arbeitsbereichs, wobei das Licht dank der Strahler nicht in die Augen fällt.

Auch eine Inselbar braucht eine gute Beleuchtung. Seine isolierte Position erlaubt es Ihnen nicht, andere Arten von Leuchten außer Pendelleuchten zu verwenden.

Bett. Oft ist die Größe des Schlafzimmers so, dass die Leuchte über das Bett gehängt werden muss. In diesem Fall ist auch die Höhe des größten Benutzers ein Anhaltspunkt. Der Abstand vom Lampenkopf zu der auf dem Bett knienden Person sollte nicht weniger als 15-20 cm betragen.

Nachttische. Eine weitere neumodische Idee ist die Verwendung von Pendelkonstruktionen anstelle der üblichen Wandleuchter oder Tischlampen. Sie werden auf beiden Seiten des Ehebettes in Wandnähe aufgestellt. Die Höhe von der Tischplatte bis zum Plafond beträgt 30-50 cm. In dieser Position stören die Gegenstände nicht bei der Bewegung, es ist schwierig, sie versehentlich anzustoßen, und das gerichtete Licht sorgt für eine angenehme Abendlektüre oder einen anderen Zeitvertreib. Die am häufigsten verwendeten Modelle haben kugelförmige Lampen, längliche Zylinder oder tropfenförmige Pendelleuchten.

Spiegeln. Das gleiche Prinzip wird für die Hinterleuchtung von Spiegeln im Bad, im Flur, am Schminktisch verwendet. An beiden Seiten entlang der Wand hängen einzelne Leuchten an langen Pendeln herab.

Zone der Ruhe. In diesem Fall kann die Beleuchtung auf zwei Arten platziert werden: über dem Couchtisch, wenn dieser nicht bewegt werden soll, oder über dem Sofa entlang der Wand hinter dessen Rücken. Die letztere Option ist bequemer, weil es oft Situationen gibt, in denen der zentrale Teil des Wohnzimmers für Tanzen, Gymnastik, Installation eines großen Esstisches frei wird.

Es ist auch durchaus akzeptabel, Pendelgeräte für die Beleuchtung der Oberfläche eines Schreibtisches oder Studientisches zu verwenden. Aber in diesem Fall lohnt es sich, sie mit einer Tischleuchte mit verstellbarer Position des Plafond zu ergänzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.